Cotta Center | Büro- und Geschäftshaus
Das Zentrum an Dresdens Peripherie.
Cossebauder Straße 18-20 | 01157 Dresden
Eckdaten
Ansichten
Mietflächen
Kontakt/Vermietung
Exposé
Investoren
Lage | Anfahrt | Objektbeschreibung | Ausstattungsmerkmale | Mieter

DIE BAUBESCHREIBUNG.

Konstruktion.
Konstruktion in Fertigteil- und Ortbetonausführung, im Bürobereich als riegellose Flachdecke; Treppenanlagen und Liftschächte ebenfalls in Ortbeton oder Kalksandsteinmauerwerk; Feuchtigkeits-Isolierung im Kellerbereich.


Nichttragende Wände.
In Sanitärbereichen und zur Abtrennung von verschiedenen Nutzungsbereichen (Personalbereich, Lager) sowie der Bürobereiche Gipskartonwände. Alle gemauerten Wände mit 10 mm starkem Wandputz. Wärme- und Schallschutz nach DIN 4108 und 4109.


Estricharbeiten.
In den Obergeschossen wurden Estriche verlegt, die Anforderungen nach Trittschallschutz und Wärmeschutz erfüllen.


Dächer.
Dächer als Warm- bzw. Kaltdächer in Holzkonstruktion und Beton, Dachdeckung mit Pfannen; Flachdächer als Warmdach mit Gefälle zu Flachdacheinläufen, Flachdach Erdgeschoss und 1. Obergeschoss als begrüntes Terrassendach nach Systemaufbau.


Fassaden im Bereich geschlossener Wandflächen.
Ausmauerung in KS-Mauerwerk oder Ortbeton mit einer Putzfassade. Sonstige Fassadenteile in Zwischenbereich/Erdgeschoss als Alu-Glas-Konstruktion.


Fenster.
In Kunststoffkonstruktion gemäß DIN-Normen und Richtlinien des Instituts für Fenstertechnik; Isolierverglasung Schutzklasse 2 + 3, Fensterbänke innen Naturstein, außen Aluprofilbleche.


Schaufenster- und Eingangsanlagen.
Als LM-Konstruktion thermisch getrennt isolierverglast; über den Kämpferprofilen Kippflügel zur Belüftung; die Eingangselemente haben schwere Beschläge und Stoßgriffe aus Edelstahl mit aufgesetzten Türschließern; Ausstattung gemäß Vorschrift mit ESG-Isolierverglasung; sämtliche LM-Konstruktionen sind pulverbeschichtet und einbrennlackiert.


Aufzüge.
Zu Tiefgarage und SB-Markt: Kombinierter Personen-Lastenaufzug; 2500 kg, Korbgröße 1,80 x 2,70 m, hydraulisch; im Bürobereich: 3 Personenaufzüge; 630 kg, 8 Personen, Korbgröße 1,10 x 1,40 m, hydraulisch.


Tiefgarage.
Die Tiefgarage für alle Büro- und Geschäftsbereiche einschließlich des Hotels ist über eine zentrale Einfahrt auf der Cossebauder Straße erreichbar. Ein Großteil der Stellplätze sind als Duplexparker ausgelegt.


DIE INNENAUSSTATTUNG.

Kunststeinarbeiten/Bodenbeläge.
Sämtliche Treppenhäuser des Bürogebäudes und die Eingangsbereiche werden mit Kunststeinplatten bzw. Winkelstufen belegt. Normalgeschosse Teppichbelag, Fliesenbelag in den WC´s, PVC in den Teeküchen.


Malerarbeiten.
Die Innenwände wurden gespachtelt und gestrichen; die Treppenhäuser erhielten einen Reibeputz. Stahlkonstruktionen und FH-Türen wurden nach Vorschrift gestrichen.


Metallbauarbeiten.
T 30- und T 90-Türen nach Auflagen. Treppengeländer zum Teil als Stabgeländer mit Ober- und Untergurt und Holzhandlauf, sonst als Holzhandlauf mit Wandkonsolen; Balkonbrüstungen aus Stahlelementen nach Angabe feuerverzinkt.


Heizungsinstallation.
Das Gebäude wird mit Gas versorgt. Heizungszentrale und Warmwasserbereitung für den Büro- und Geschäftsbereich mit Boardinghaus befinden sich in den im Keller ausgewiesenen technischen Nebenräumen. Die Warmwasserversorgung des Büroteils erfolgt dezentral im 2-Rohr-System mit verschiedenen Heizkreisen. Die Heizkörper werden über Thermostatventile geregelt.


Sanitärinstallation.
Die gesamte sanitäre Installation wurde unter besonderer Beachtung des Schallschutzes ausgeführt. Sämtliche Einrichtungsgegenstände in den Nasszellen wurden in Sanitärporzellan, Standardfarbe weiß, ausgeführt. Es sind wandgehängte WC´s installiert. Die Waschbecken sind mit Einhebelmischern mit Excenter und einem Spiegel ausgestattet.


Teeküchen.
Diese wurden mit einer Spüle mit Unterbauschrank einschließlich Armatur, 2-Platten-E-Herd und Kühlschrank ausgestattet.


Abgehängte Decken.
Decken als abgehängte Decken, zum Beispiel „System Odenwald“.


Elektroanlagen.
Die Beleuchtung wurde für eine Stärke von 500 Lux (Nennbeleuchtung) in den Büros und 200 Lux in den Verkehrsbereichen ausgelegt. Zur Ausführung kommen bildschirmgerechte Deckeneinbauleuchten. Sämtliche Anschlüsse für die Arbeitsplätze in den Büros erfolgt über Brüstungskabelkanäle.


Lüftung.
Lüftung des Tiefgaragenbereiches als gesonderte Anlage entsprechend Garagenverordnung und der Bestimmungen der Gewerbeaufsicht. Notwendige Lüftungseinrichtungen für Läden und Markt im Kellergeschoss. Innenliegende Räume und WC´s in den Büro- und Ladengeschossen werden nach DIN 18017 entlüftet.