Cotta Center | Büro- und Geschäftshaus
Das Zentrum an Dresdens Peripherie.
Cossebauder Straße 18-20 | 01157 Dresden
Eckdaten
Ansichten
Mietflächen
Kontakt/Vermietung
Exposé
Investoren
Lage | Anfahrt | Objektbeschreibung | Ausstattungsmerkmale | Mieter

Zentral, aber ruhig.
Die Straßenanbindung des Stadtteilzentrums von Dresden-Cotta ist optimal: In drei Minuten ist man auf der Autobahn A 4 (Abfahrt Dresden-Altstadt), die im Westen bis nach Frankfurt/Main, im Osten hingegen bis nach Görlitz führt. Die beiden Dresdner Autobahndreiecke gewähren via A 13 nach Berlin und ab 2006 via A 17 nach Prag den schnellsten Weg in die nächsten Hauptstädte. Das Dresdner Stadtzentrum und den Hauptbahnhof erreicht man in ungefähr fünfzehn Minuten. Die gleiche Zeit braucht man bis zum Flughafen Dresden-Klotzsche.

Die Lage am Rande der Stadt birgt eine gewisse Ruhe. Und die nahegelegenen Elbwiesen, die Nordhänge des Elbtales mit ausgedehnten Streuobstwiesen oder auch der malerische Zschonergrund locken in unmittelbarer Nähe zum Mittagsspaziergang – ein halbes Stündchen Krafttanken in grüner Umgebung.


Direkte Verkehrsanbindung.
Auch ohne Automobilität ist das Cotta Center gut zu erreichen. Sowohl S-Bahnhof (Dresden-Cotta) als auch Straßenbahnhaltestellen der Linien 1 und 12 sowie Bushaltestellen der Linien 70 und 80 liegen in unmittelbarer Nähe. Damit kommt man in kürzester Zeit ohne umzusteigen in nahezu alle Stadtteile.


Rundum lebendige Geschäftskontakte.
Aber wozu in die Dresdner Ferne schweifen – wo doch nahezu alles, was man zum Leben und zum Business braucht, direkt vor der Haustür floriert. Ob Restaurants, Theater (Theater Junge Generation), Kulturzentrum (Club Passage) oder Konzertbühne (Star Club) – alles liegt direkt vor der Haustür.

Das große Plus: Das „Cotta Center“ hat sich mit Einkaufsmarkt, Geschäften und Hotel zum Stadtteilzentrum entwickelt. Und da etliche der begehrten Büroflächen schon vermietet sind, finden sich auch geschäftlich interessante Nachbarn für gewünschte Synergieeffekte.